Stadt Winsen

Faslam Stöckte
Suche Öffnungsz. Sprache Navigation Kontakt

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Rathauses:

Montag - Freitag  8:00 - 12:00 Uhr
Dienstag auch 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag auch 15:00 - 18:00 Uhr
Meldeamt Dienstags auch ab 7:00 Uhr

Das Standesamt hat am Mittwoch geschlossen. 


Öffnungszeiten des Familienbüros:

Montag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen
Donnerstag:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und

15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Sprache auswählen

Kartenanwendung

Straßenaufbrüche

Verfahrensablauf

Es ist bei jedem baulichen Eingriff im öffentlichen Raum ein Aufgrabeschein zu lösen.

Eine erforderliche verkehrsbehördliche Anordnung wird i. d. R. automatisch mit erstellt. Dies gilt nur für Gemeindestraßen.

Bauvorhaben an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sind bei den entsprechenden Straßenbaulastträgern zu beantragen!

Voraussetzungen

Die Aufgrabegenehmigung wird nur erteilt, wenn die ausführende Firma für Straßen- und Tiefbau geeignet ist.

In der Regel reicht der Nachweis über die Eintragung in die Handwerksrolle als Straßen- und Tiefbauer. GaLa-Bauer können unter Umständen auch zugelassen werden, wenn sie die oben stehenden Voraussetzungen erfüllen.

Die Bescheinigung einer Gewerbeanmeldung reicht nicht aus.

Welche Unterlagen werden benötigt?

 -Ausgefüllter und unterschriebener Aufgrabeschein,

 -Nachweis der Eignung der bauausführenden Firma (s. o.),

 -ggf. Planunterlage über die Örtlichkeit der Baumaßnahme

Welche Gebühren fallen an?

Momentan fallen keine Gebühren für Aufgrabescheine an. 

Jedoch ist für jeden Aufgrabschein eine verkehrsbehördliche Anordnung erforderlich, die je nach Länge der Bauzeit und Art der Einschränkung gebührenpflichtig ist.

Es besteht die Möglichkeit für Baumaßnahem bis zu drei Tagen Bauzeit formlos eine verkehrsbehördliche Jahresgenehmigung zu beantragen. Die Kosten hängen von der Anzahl der geplanten Baumaßnahmen ab.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Aufgrabeschein ist bei kleineren Vorhaben mindestens eine Woche vor Baubeginn einzureichen.

Für erforderliche Vollsperrungen oder größere Vorhaben ist mitdensten 1 Monat vor Beginn der Aufgrabeschein einzureichen, da ggf. Ortstermine wahrgenommen werden müssen und auch andere Abteilungen beteiligt werden.

Bearbeitungsdauer

1 Tag - 2 Wochen

Rechtsgrundlage

NStrG

Anträge / Formulare

Antrag auf Erteilung eines Aufgrabescheines

Unterstützende Institutionen

Im Einzelfall die Verkehrsbehörde der Gemeinde


Ansprechpartner/in
GB III Straßen- und WegebauStandort anzeigen
Schloßplatz 1
21423 Winsen
Telefon: 04171 657-0

Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag auch 14.00 - 16.00 Uhr
Meldeamt Dienstag auch ab 7.00 Uhr
Donnerstag auch 15.00 - 18.00 Uhr

Das Standesamt hat am Mittwoch geschlossen.

« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Termine in der Stadt Winsen

Regionale Termine