Stadt Winsen

Collage Stadtperspektiven
Suche Öffnungsz. Sprache Navigation Kontakt

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Rathauses:

Montag - Freitag  8:00 - 12:00 Uhr
Dienstag auch 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag auch 15:00 - 18:00 Uhr
Meldeamt Dienstags auch ab 7:00 Uhr

Das Standesamt hat am Mittwoch geschlossen. 


Öffnungszeiten des Familienbüros:

Montag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen
Donnerstag:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und

15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Sprache auswählen

Kartenanwendung

Vorlage - VO/09/1168(KulA)  

Betreff: Kompositionsauftrag an den Komponisten Johannes S. Sistermanns und das Ensemble L´art pour L´art
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage für Kulturausschuss
Verfasser:Wiegleb
Federführend:Stadtmarketing und Tourismus Bearbeiter/-in: Beulke, Regina
Beratungsfolge:
Ausschuss für Generationen, Sport und Soziales Vorberatung
21.09.2009 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, Freizeit,Tourismus und Partnerschaften abgelehnt   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt/Wertung:

Sachverhalt/Wertung:

 

Nachdem das Ensemble L´art pour L´art aus Winsen (Luhe) zusammen mit dem Circus S aus Hannover in diesem Sommer mit großem Erfolg Einblicke in die Klangwelt der Gegenwartsmusik gegeben hat, soll im nächsten Jahr ein weiteres Projekt mit zeitgenössischer Musik in den Luhegärten umgesetzt werden.

 

Die Idee sieht vor, dass L´art pour L´art zusammen mit dem Komponisten Johannes S. Sistermanns aus Klängen von Luftbewegungen eine Komposition erstellt, die auf CD gebrannt wird. Die Klänge werden mit Membranen erzeugt, die in Zweigen hoch in den Bäumen bzw. im Blattwerk von Sträuchern befestigt sind. Bei verschiedenen Musikaufführungen in den Luhegärten fügen Musiker zu den bereits vorhandenen Klängen eigenes Material hinzu, das wiederum aufgenommen wird. Die so entstandene Komposition lässt sich dann dauerhaft weiter verwenden. Durch die Installation von Lautsprechern, können die komponierten Klänge jederzeit in den Luhegärten abgespielt werden.

 

Der Komponist Johannes S. Sistermann ist Preisträger des Deutschen Klangkunst-Preises 2008, der von dem Skulpturenmuseum Glaskasten Marl und dem Kulturradio WDR 3 vergeben wird. Bereits ähnliche Projekte hat Sistermann bereits in Maastrich und Shanghai umgesetzt. Die Uraufführung der Komposition soll nächstes Jahr im Mai stattfinden. Die Kosten für das Projekt belaufen sich mit Technik und Installation der Membranen auf 10.000,- EUR.

 

Die Verwaltung sieht in der Umsetzung eine weitere gute Möglichkeit, die Luhegärten als Ort zeitgenössischer Kunst zu profitieren. Die Klangkomposition mit der Installation von Membranen in Bäumen und Buschwerk würde die bereits im Eckermannpark vorhandenen Szczesny Kunstwerke sowie die wechselnden Skulpturenausstellungen in den Gärtner-Fantasien ergänzen.

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Kultur, Sport, Freizeit, Tourismus und Partnerschaften empfiehlt/Der Verwaltungsausschuss beschließt, den Komponisten Johannes S. Sistermann und das Ensemble L´art pour L´art mit der Kompostion einer zeitgenössischen Klangmusik in den Luhegärten zu beauftragen. Hierfür sollen Mittel in Höhe von 10.000,- EUR in den Haushalt eingestellt werden.