Stadt Winsen

Collage 2 Landschaften
Suche Öffnungsz. Sprache Navigation Kontakt

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Rathauses:

Montag - Freitag  8:00 - 12:00 Uhr
Dienstag auch 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag auch 15:00 - 18:00 Uhr
Meldeamt Dienstags auch ab 7:00 Uhr

Das Standesamt hat am Mittwoch geschlossen. 


Öffnungszeiten des Familienbüros:

Montag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und

14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen
Donnerstag:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr und

15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Sprache auswählen

Auszug - Errichtung von ZugInfoMonitoren (ZIM) am Bahnhof Winsen  

Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Bau- und Verkehrsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 25.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: - Rathaus - Schloßplatz 1
VO/19/3806(BauA) Errichtung von ZugInfoMonitoren (ZIM) am Bahnhof Winsen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage für Bauausschuss
Verfasser:1. Reinhardt
2. Schmitt-Wenzel
Federführend:Infrastruktur und Umwelt Bearbeiter/-in: Voigtsberger, Wilma
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Reinhardt berichtet, dass die Stadt den Zuschlag für die Förderung von zwei ZugInfoMonitoren (ZIM) erhalten habe. Dies bedeutet, dass die LNVG die Gesamtkosten von knapp 200.000,00 EUR übernehme und für die Stadt keine weiteren Kosten anfallen.

 

Die Funktionen der ZIM werden von Herrn Reinhardt ausführlich vorgestellt (siehe Anlage 2 zum Protokoll). Die Installation der Monitore sei für die 45. KW 2019 zugesagt worden.

 

Auch an den Bushaltestellen seien Infomonitore geplant. Hierfür sei allerdings der Landkreis zuständig. Die Installation sei für Anfang 2020 vorgesehen, so Herr Reinhardt.

 

StBD Mayer ergänzt, dass diese Infomonitore an den Bushaltestellen ZOB, Bahnhof, sowie bei den Schulzentren Roydorf und Bürgerweide eingesetzt werden sollen.

 

Auf die Nachfrage von Ratsherrn Benthack zu den seiner Meinung nach hohen Kosten für die ZIM, antwortet Herr Reinhardt, dass diese Preise von der Bahn genannt wurden. Darin enthalten sei auch der Aufwand für Voruntersuchungen, die Verlegung der Kabel und die Installation der Geräte auf den Bahnsteigen. Außerdem seien alle Betriebs- und Instandhaltungskosten für die Nutzungsdauer von 10 Jahren in den 200.000,00 EUR eingerechnet.

 

Ratsherr Jürgens erkundigt sich nach dem Kostenaufwand, der bislang für die Stadt angefallen ist. Herr Reinhardt teilt mit, dass lediglich einige Stunden Arbeitsaufwand und Telefonate angefallen sind.

 


Beschluss:

 

Der Bauausschuss stimmt der Errichtung der ZugInfoMonitore zu und nimmt den aktuellen Sachstand zur Kenntnis.

 


Abstimmungsergebnis:

 

einstimmig

Ja: 8Nein: 0Enthaltung: 0

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 2 zum BauA vom 25.06.2019 (2577 KB)